Auslandskrankenversicherungen
vergleichen und bis zu 86,4% sparen!

 Deutschlands großer Preisvergleich

 Jetzt MarktfĂŒhrer + Testsieger vergleichen

100% Weiterempfehlung

Auslandskrankenversicherung Expat

Das Online-Portal XPlus Web, welches die Expatriates Auslandskrankenversicherung unterhĂ€lt, stellt den Verbrauchern lediglich Informationen zur VerfĂŒgung. Das Portal arbeitet dabei mit dem Partner Care Concept zusammen, aus dessem Hause die Expat Auslandskrankenversicherung stammt.

Grundlegende Informationen

  • Schließung der, durch die Gesundheitsreform entstandenen, VersorgungslĂŒcken
  • Europa- und weltweite Reisen 
  • Drei Tarife verfĂŒgbar 
  • Tarif Care Economy: fĂŒr auslĂ€ndische GĂ€ste 
  • Tarif Care Expatriate: fĂŒr Privat- und GeschĂ€ftsreisende sowie Expats, Impats und Auswanderer aus Deutschland mit bis zu 10jĂ€hriger Laufzeit 
  • Tarif Care Travel: fĂŒr Privat- und GeschĂ€ftsreisende mit geplanter Kurzreise, Mindestlaufzeit 6 Monate, nicht verlĂ€ngerbar 

Leistungen

  • Ambulante sowie stationĂ€re Behandlungen 
  • Schmerzstillende Zahnbehandlungen 
  • KrankenrĂŒcktransport 
  • Tarif Care Expatriate mit Eigenanteil bei Vorerkrankungen 
  • Private Leistungen sind versicherbar 
  • Tarif Care Travel ohne GesundheitsprĂŒfung 

Kosten berechnen & Anbieter vergleichen

Über den internen Tarifrechner können die individuellen BeitrĂ€ge errechnet sowie die genauen Versicherungsleistungen eingesehen werden. Auch ein Vergleich mit Angeboten anderer Versicherer ist möglich. Über den blauen Button „Zum Versicherungsvergleich“ kann der Tarifrechner angewĂ€hlt werden.

 


 

Bei der Expatriate Auslandskrankenversicherung handelt es sich um ein Online-Portal der XPlus Web, welche lediglich die Informationen fĂŒr den Verbraucher bereitstellt. Dies bedeutet, dass es sich hierbei weder um eine Versicherung, noch einen Versicherungsmakler oder Versicherungsvermittler handelt. In dem Bereich der Expat Auslandsreisekrankenversicherung arbeitet das Online-Portal mit dem Partner Care Concept zusammen, die sich fĂŒr die Angebotserstellung sowie der Vertragsabwicklung verantwortlich zeigt. Die GrĂŒndung des Portals fand im Jahr 2010 statt. Expatriate zeichnet sich außerdem dadurch aus, nicht nur die verschiedensten Formen der Auslandskrankenversicherung unter seinem Namen vorstellen und in Zusammenarbeit anbieten zu können, sondern ebenso werden aktuelle News zur VerfĂŒgung gestellt. Die Auslandskrankenversicherung Expat richtet sich nicht nur an Urlaubsreisende, sondern ebenso an Auswanderer oder an alle, die sich aus beruflichen GrĂŒnden ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum im Ausland aufhalten mĂŒssen. 

Mit der Expat Auslandskrankenversicherung gut abgesichert sein

Auch wenn die gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen eines Sozialversicherungsabkommens innerhalb Europas einen Teil der Kosten fĂŒr die Behandlungen im Krankheitsfall ĂŒbernehmen, so verbleibt dennoch ein nicht unerheblicher Eigenanteil beim Versicherten. Sie bezahlen nur Leistungen in der Höhe, die sie in Deutschland fĂŒr die Behandlungen entrichten mĂŒssten. HĂ€ufig jedoch sind die GebĂŒhren der auslĂ€ndischen Ärzte höher angesiedelt, so dass der Eigenanteil höher ausfĂ€llt. DarĂŒber hinaus wird beispielsweise fĂŒr Zahnbehandlungen nur eine sehr geringe oder gar keine KostenĂŒbernahme erfolgen. Auch medizinisch erforderliche KrankenrĂŒcktransporte muss der Versicherte aus der eigenen Kasse entrichten. Mit der Expat Auslandsreisekrankenversicherung ist es möglich, dass diese VersorgungslĂŒcken geschlossen werden, so dass dem Urlauber kein finanzieller Schaden entsteht. Ebenso sind mit einer Auslandskrankenversicherung Expatriates wĂ€hrend ihres Aufenthalts abgesichert. 

Die Auslandskrankenversicherung Expat bietet drei Tarife an

Insgesamt werden drei Tarife angeboten, wobei fĂŒr den Deutschen nicht jeder sinnvoll ist. So richtet sich der Tarif Care Economy an die auslĂ€ndischen GĂ€ste in Deutschland und Europa und sorgt dafĂŒr, dass spezifische Nachweise ĂŒber bestimmte TĂ€tigkeiten nicht erbracht werden mĂŒssen. Der Tarif Care Expatriate hingegen ist geeignet fĂŒr alle Privat- und GeschĂ€ftsreisende sowie Expats, Impats und Auswanderer aus Deutschland. Damit ist diese Auslandskrankenversicherung fĂŒr Expatriates als eine sinnvolle Absicherung zu sehen, denn es ist möglich, den Tarif mit einer bis zu 10jĂ€hrigen Laufzeit abzuschließen. Eine weitere Expat Auslandskrankenversicherung mit einer weltweiten Deckung richtet sich an alle, in Deutschland lebenden Personen, die privat oder geschĂ€ftlich eine Kurzreise antreten. Diese Variante Care Travel ist fĂŒr bis zu einem Jahr gĂŒltig. 

Die Vor- und Nachteile der Expat Auslandskrankenversicherung

Als Vorteile fĂŒr beide Varianten der Expat Auslandsreisekrankenversicherung kann gewertet werden, dass alle erforderlichen Leistungen im Krankheitsfall abgesichert sind. Beim Tarif Care Expatriate sind Vorerkrankungen nicht völlig ausgeschlossen, jedoch muss dafĂŒr ein Eigenanteil in Kauf genommen werden. DafĂŒr sind private Leistungen wie eine Chefarztbehandlung oder Einbettzimmer versicherbar. Beim Tarif Care Travel sind Vorerkrankungen generell ohne GesundheitsprĂŒfungen inbegriffen. Ebenso sind die Leistungen fĂŒr einen RĂŒcktransport unbegrenzt im Umfang inbegriffen. Zu den Nachteilen zĂ€hlt, dass beim Care Expatriate kein Zahnersatz oder Goldkronen in der Basic-Variante inbegriffen sind und die Mindestvertragslaufzeit von 6 Monaten einzuhalten ist. Der Care Travel kann nicht verlĂ€ngert werde und gehört auf dem Markt der Auslandskrankenversicherungen zum guten Durchschnitt.

HĂ€ufig Gestellte Fragen

Was ist eine Auslandskrankenversicherung?

Eine private Auslandskrankenversicherung schĂŒtz vor Krankheitskosten auf Reisen ins Ausland und ĂŒbernimmt die Kosten fĂŒr einen RĂŒcktransport, sofern dieser medizinisch notwendig ist. Ein Auslandskrankenschutz ist daher fĂŒr jeden, der ins Ausland reist, unverzichtbar.

Was ist der Unterschied zwischen einer Reisekrankenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung?

Die Begriffe Reisekrankenversicherung und Auslandskrankenversicherung werden oft verwechselt. In den letzten Jahren hat sich folgende Regelung immer weiter durchgesetzt: Reisekrankenversicherungen sind Krankenversicherungen fĂŒr Reisen und Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr. Auslandskrankenversicherungen sind dagegen Krankenversicherungen fĂŒr Reisen und Auslandsaufenthalte ĂŒber ein Jahr.

Wozu braucht man eine Auslandskrankenversicherung?

Viele Menschen glauben, auch im Ausland durch die gesetzlichen Krankenkassen gut gegen mögliche Krankheitskosten abgesichert zu sein. Leider ist dies jedoch nicht der Fall. Zwar ĂŒbernehmen die gesetzlichen Krankenkassen Kosten im Krankheitsfall auf Reisen, jedoch nur, wenn sich die SchadensfĂ€lle innerhalb der LĂ€nder ereignen, mit denen ein Sozialabkommen vereinbart ist. Zu diesen sogenannten "Schengen-Staaten" gehören fast alle europĂ€ischen Staaten. Bei Reisen außerhalb der Schengen-Staaten besteht kein Versicherungsschutz im Krankheitsfall und alle anfallenden Krankheitskosten mĂŒssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Eine zusĂ€tzliche Krankenversicherung fĂŒr den Auslandsaufenthalt ist also dringend anzuraten. Doch auch in den Staaten mit Sozialabkommen werden Krankheitskosten nicht zwangslĂ€ufig von den gesetzlichen Krankenkassen in vollem Umfang ĂŒbernommen. Krankenversicherungen rechnen alle Krankheitskosten nach festgelegten StandardsĂ€tzen ab. Diese können jedoch im Ausland ganz anders bemessen sein als in Deutschland. Daher kann zu teilweise hohen Eigenkosten der Betroffenen kommen, sofern nur der Versicherungsschutz durch die gesetzlichen Krankenkasse besteht. Eine zusĂ€tzliche Krankenversicherung fĂŒr den Auslandsaufenthalt wĂŒrde die kompletten Krankheitskosten ĂŒbernehmen. Bei Erkrankungen oder UnfĂ€llen wĂ€hrend einer Auslandsreise kommt es immer wieder vor, dass der Erkrankte aus medizinischen GrĂŒnden zurĂŒck nach Deutschland transportiert werden muss. Auch ein, aus medizinischer Sicht, notwendigen KrankenrĂŒcktransport wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht ĂŒbernommen. Da KrankenrĂŒcktransporte extrem teuer sind, könnte die finanzielle Belastung fĂŒr den Betroffenen unter UmstĂ€nden sogar existenzbedrohend sein. Schutz bietet eine Auslandskrankenversicherung. Diese ĂŒbernimmt die Kosten fĂŒr KrankenrĂŒcktransporte aus dem europĂ€ischen und außereuropĂ€ischen Ausland.

Was sollte man beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung beachten?

Das Angebot an Auslandskrankenversicherungen ist wirklich groß und fĂŒr den Laien oft undurchschaubar. Welche Auslandskrankenzusatzversicherung tatsĂ€chlich die richtige ist, hĂ€ngt immer vom individuellen Einzelfall ab. Generell gilt die Faustregel: Je lĂ€nger der Auslandsaufenthalt dauert, desto umfangreicher sollte der Leistungsumfang einer Auslandskrankenversicherung sein. Bei kurzen Auslandsreisen reicht in der Regel eine normale Auslandkrankenversicherung. Bei lĂ€ngeren Aufenthalten im Ausland sind Krankenversicherungen mit umfassenden Vorsorgeleistungen empfehlenswert. DarĂŒber hinaus sollte auch bei vorĂŒbergehendem Aufenthalt in Deutschland Versicherungsschutz bestehen. FĂŒr alle, die mehrfach im Jahr verreisen ist eine Jahresversicherung interessant. Gerade bei lĂ€ngeren Auslandsaufenthalten ist es wichtig, die richtige Versicherung rechtzeitig abzuschließen. Dabei sollte vor allem die Reisedauer berĂŒcksichtigt werden. Eine Auslandskrankenversicherung sollte generell vor dem Reiseantritt abgeschlossen werden. Auch fĂŒr SonderfĂ€lle gibt es spezielle Angebote. So bieten einige Anbieter Reisekrankenversicherungen speziell fĂŒr Studenten, Au-Pairs oder auch Rentner an.

Auslandskranken-Versicherungen im Vergleich